DropShipping by Textilshop-24:

Von diesen Vorteilen können Sie sofort profitieren


Es gibt viele gute Gründe, die dafür spreche, den Weg in Richtung einer beruflichen Selbstständigkeit einzuschlagen. Wer sein eigener Chef wird, der freut sich künftig unter anderem über viele Freiheiten, ein hohes Maß an Selbstbestimmung, Unabhängigkeit von Vorgesetzten und nicht zuletzt auch über ein gutes Einkommen und einen hohen sozialen Status.


Will man dieses Ziel möglichst schnell und unkompliziert erreichen, dann bietet sich eine selbstständige Karriere im Online-Handel an. Hier sind die Einstiegsbarrieren besonders niedrig und die Erfolgsaussichten außerordentlich groß. Was hierbei allerdings vielen Menschen leider nicht bewusst ist: Entscheidet man sich für eine Selbstständigkeit im Bereich DropShipping, dann kommen noch eine ganze Reihe von Vorteilen von unschätzbarem Wert hinzu. Werfen wir gemeinsam kurz einen Blick auf dieses einmalige Potenzial.


Was ist DropShipping - Definition: Beim DropShipping (Streckenhandel) kauft der Online-Händler seine Waren nicht vorab ein, stattdessen verbleiben diese beim Großhändler, bis ein Kunde ein Produkt bestellt. Anschließend versendet der Großhändler die Ware direkt an den Kunden.


Der DropShipping-Händler benötigt kaum Kapital, um in die berufliche Selbstständigkeit zu starten. Schließlich müssen im Vorfeld keine Waren angeschafft und bezahlt werden, da diese bis zum Zeitpunkt der einzelnen Bestellungen einfach beim jeweiligen Lieferanten verbleiben. Und damit nicht genug. Da keine Waren eingekauft werden, muss man diese auch nicht lagern. Dies spart Miete für Lagerräumlichkeiten und vor allem auch die Kosten für das Logistik-Personal.


Auch das sogenannte Warenrisiko trifft den DropShipper nicht. Hiermit bezeichnet man die Gefahr, die damit verbunden ist, bestimmte Waren auf eigene Rechnung einzukaufen, ohne genau zu wissen, ob sich diese Produkte auch tatsächlich mit Gewinn verkaufen lassen oder ob sie sich unter Umständen als lästige Ladenhüter entpuppen.


Auch in Sachen Einkauf von Verpackungsmaterial können sich DropShipping-Händler ganz entspannt zurücklehnen. Dieses ist nämlich ebenso verzichtbar wie eine Lagereinrichtung, Lagerwerkzeuge oder Transportgeräte. Hinzu kommt, dass DropShipper sich nicht mit der kleinschrittigen Auftragsabwicklung beschäftigen müssen und dadurch eine ganze Menge Zeit einsparen. Wird diese Zeit in sinnvolle Tätigkeiten wie Kundenbetreuung, Marketing oder Werbung investiert, dann können DropShipping-Händler sich gegenüber ihren konventionell arbeitenden Kollegen einen deutlichen Vorsprung erarbeiten und davon dauerhaft profitieren.


Vergleich DropShipping mit klassischen Online-Handel


        DropShipping-Händler können jedes Produkt im Internet verkaufen, ohne in Wareneinkauf, Verpackung oder Versand zu investieren.


        Die Waren werden nicht vorab eingekauft, sondern verbleiben beim Großhändler. Somit muss der Online-Händler beim DropShipping kein eigenes Lager vorhalten.


        Bei einer Kundenbestellung wird die Ware direkt vom Großhändler an den Kunden versandt, welcher den Aufwand für Verpackung und Versand hat.


        Der Online-Händler muss sich nur auf die Produktpräsentation und Marketing-Aktivitäten konzentrieren.



Weitere Informationen erhalten Sie entweder unter

www.Lieferanten-24.com/de/Vertriebspartner werden/

oder

www.Textilshop-24.com


Bei Interesse bitte Mail an:

Textilshop-24@Lieferanten-24.com